Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Gewerbegebiet am Bahnhof
Eine Seite zurück Zur Startseite E-Mail an die Stadtverwaltung Zur Anmeldung
 
Symbolische Weichenstellung im Oktober 2006 (Foto: Stadtverwaltung Schwarzenberg)

Wir stellen die Weichen neu ...unter diesem Motto lud Oberbürgermeisterin Heidrun Hiemer am 13.10.2006 zur symbolischen Weichenstellung auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofes Schwarzenberg ein. Gemeinsam mit Stadträten, dem Wirtschafts- und Gewerbeverein Schwarzenberg e.V. und mit Hilfe des Vereins Sächsischer Eisenbahnfreunde e.V. konnte die Oberbürgermeisterin symbolisch eine Weiche neu stellen. Damit wurde der "Startschuss" für die Revitalisierung der Bahnbrache und damit für die ersten Vorbereitungen für das neue Industrie- und Gewerbegebiet gegeben. Dies war möglich, da die Stadt eine Fläche von 27.400 qm von der Bahn erwerben konnte. Fördermittelanträge für die geplanten Maßnahmen mit Gesamtkosten von ca. 1,3 Mio Euro wurden gestellt und aus den Programmen Brachenrevitalisierung und Stadtumbau Ost bewilligt. Somit wurden die Weichen für die Arbeiten an der letzten größeren städtischen Brachfläche gestellt.

Grundsteinlegung für den ersten Hallenbau (Foto: Stadtverwaltung Schwarzenberg)

Die Revitalisierung des Geländes wurde im November 2007 abgeschlossen. Bereits im Juli desselben Jahres begannen die Erschließungsarbeiten. Dazu gehörten u.a. Straßen- und Tiefbau (Kanalbau, Trinkwasserverlegung, Bau einer Erschließungsstraße, Anbindung des Zentralen Omnisbusbahnhofes), Straßenbeleuchtung sowie straßen-
begleitende Pflanzarbeiten.
Die Grundsteinlegung für den Bau der ersten Gewerbehalle erfolgte im Mai 2008 mit den Investoren, dem damaligen Ministerpräsident und Oberbürger-
meisterin Heidrun Hiemer (Foto).

Die Erschließung des Gebietes fand nach 21 Monaten im Mai 2009 ihren Abschluss. Die Gesamtkosten beliefen sich auf ca. 1,9 Mio EUR, wobei rund 1,7 Mio EUR aus dem Förderprogramm "GA Infra - Förderung von Vorhaben zur Verbesserung der wirtschaftsnahen Infrastruktur" zum Einsatz kamen.

Die offizielle Einweihung des Gewerbegebietes mit der Inbetriebnahme der ersten neugebauten Werkhalle erfolgte am 24. Juli 2009. Dabei machte sich auch Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich ein Bild von dem neuen Wirtschaftsstandort.

Zur Geschichte des Bahnhofs
Der Sächsische König Johann weihte den Bahnhof in Schwarzenberg am 11.05.1858 ein. Schwarzenberg gehörte damit zu den ersten Städten mit Eisenbahnanschluss. Offiziell verlor der Güterbahnhof 2001 seine Funktion.

 

Impressum     Datenschutzerklärung
Zur Druckansicht
© Große Kreisstadt Schwarzenberg          

Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
|
Ende des Darstellungsformulares
Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen