Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Aufzug zur Altstadt Schwarzenberg
Eine Seite zurück Zur Startseite E-Mail an die Stadtverwaltung Zur Anmeldung
Auf zur Altstadt mit der modernen Aufzugsanlage
 
Fast 30 Höhenmeter können mit dem neuen Schrägaufzug ganz bequem überwunden werden. (Foto: BUR Werbung)
Bequem in die Perle des Erzgebirges!

Fast 30 Höhenmeter sind es von der Vor- in die Altstadt. Diese können mit der modernen Aufzugsanlage in Schwarzenberg bequem überwunden werden. Der Aufzug verbindet den zentral gelegenen Ankunftsort für Einheimische und Touristen, den Parkplatz am Hammerweg, mit der denkmalge-
schützten Altstadt und ermöglicht allen Besuchern einen leichten Zugang zur Stadt. Insgesamt 95 kostenfreie PKW- Stellplätze und drei neu entstandene Busparkplätze in unmittelbarer Nähe werden so direkt an die Altstadt angebunden.

Auf zur Altstadt - probieren auch Sie die Aufzugsanlage und fahren Sie hinauf in die Perle des Erzgebirges! Ganz egal ob zum Feiern, Einkaufen oder zum Besuch von Schloss Schwarzenberg, der St. Georgenkirche, des Meissner Glockenspiels...

Über die Berg- und die Talstation ist der Zugang zum Aufzug möglich. In der Talstation befindet sich eine behindertengerechte Öffentliche Toilette und der Münzautomat für die Zahlung der Benutzungsgebühr (siehe unten).

Fahrtzeiten:
Die Aufzugsanlage ist ganzjährig täglich von 7:00 bis 23:00 Uhr benutzbar. Änderungen auf Grund von Festen und Veranstaltungen werden durch Aushang bekannt gegeben.

Der Schrägaufzug Schwarzenberg am Parkplatz Hammerweg, unterhalb der Wahrzeichen der Stadt (Foto: BUR Werbung)
Die Bergstation des Schrägaufzuges befindet sich zwischen Schloss Schwarzenberg und der St. Georgenkirche. Genießen Sie von dort den schönen Ausblick ins Schwarzwassertal!
Die Bergstation befindet sich direkt zwischen Schloss Schwarzenberg und der St. Georgenkirche. Starten Sie von hier zu Ihrer Erkundungstour durch die denkmalgeschützte Altstadt oder durch den Schlosspark und genießen Sie den wundervollen Blick ins Tal des Schwarzwassers.
Gebühren:
- jeweils 0,50 € für 1 Berg- oder Talfahrt (Gültigkeit der Tickets für Berg- bzw. Talfahrt beträgt jeweils 1 Stunde nach Lösen des Tickets)
- 15,00 € für 1 Monatskarte (Monatskarten gelten jeweils vom 01. des auf der Karte angegebenen Monats bis Monatsletzten)
- 150,00 € für 1 Jahreskarte (Jahreskarten gelten jeweils vom 01. des auf der Karte angegebenen Monats für ein Jahr, unabhängig vom Kalenderjahr)
- die jeweiligen Tickets sind als Zahlungsnachweis der Benutzungsgebühr mitzuführen
- die vollständige Gebührensatzung ist auf dieser Seite als PDF-Download hinterlegt
- die Tickets können bei einem Einkauf bei über 20 Händlern in Alt- und Vorstadt oder bei einem Museumsbesuch eingelöst werden
In Geschäften mit diesem Logo können Sie Ihre Fahrttickets vom Schrägaufzug bei Ihrem Einkauf verrechnen lassen. Im Museum Schloss Schwarzenberg bekommen Sie bei Vorlage des Tickets ermäßigten Eintritt.
Mehr als 95 kostenfreie Parkplätze am Parkplatz am Hammerweg stehen für Nutzer des Schrägaufzuges zur Verfügung. (Foto: BUR-Werbung)
Weitere Informationen:
- die Aufzugsanlage hat einen Seilantrieb und verläuft auf zwei Schienen.
- Kapazität der Kabine: 8 Personen
- Schienenlänge: 56 m mit Neigungswechsel 45° / 28°
- Abstand Berg- /Talstation Horizontal ca. 27,5 m, Vertikal ca. 35 m
- Geschwindigkeit 1,2 m/s
- Fahrzeit 42 s
- Zyklus ( Einsteigen - Bergfahrt - Aus-/Einsteigen - Talfahrt – Aussteigen) ca. 2 min

Der Aufzug ist im Eigentum der Stadt Schwarzenberg und die technische Betreibung erfolgt durch die Stadtwerke Schwarzenberg GmbH. Weitere Informationen zur modernen Aufzugsanlage entnehmen Sie bitte der Benutzungsordnung und der Presseinformation, die auf dieser Seite als PDF-Download abrufbar sind.
Für Fragen wenden Sie sich bitte an die Schwarzenberg-Information.
 
 
 

Impressum     Datenschutzerklärung
Zur Druckansicht
© Große Kreisstadt Schwarzenberg          

Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
|
Ende des Darstellungsformulares
Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen