Beginn der Navigation
Navigation überspringen
Ende der Navigation
Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen
Die Sammlung
Eine Seite zurück Zur Startseite E-Mail an die Stadtverwaltung Zur Anmeldung
 
ZINNreich
Bedingt durch den Zinnbergbau und die steigende Nachfrage an Zinngegenständen gewann das Material Zinn im 17. Jahrhundert an Bedeutung.
Der Großteil der Zinnsammlung setzt sich aus Gebrauchszinn wie Trink- und Schankgefäßen oder Gegenständen für die Vorratswirtschaft zusammen. Die Schwarzenberger Zünfte werden durch Zunftzinn repräsentiert, das überwiegend aus dem 18./19. Jahrhundert stammt. Bergmännisches Zinn ist vor allem durch Bergmannsleuchter vertreten.
Von stadtgeschichtlicher Bedeutung sind die Arbeiten der Schwarzenberger Zinngießerfamilie Georgi.

Bergmannsleuchter, Zinn (Foto: Stadtverwaltung Schwarzenberg)
Decke, Klöppelspitze
SPITZENmäßig
Mit dem Rückgang des Bergbaus im 16. Jahrhundert wurde das Klöppeln zu einer wichtigen Erwerbsquelle im Erzgebirge. Zahlreiche Exponate belegen die Entwicklung des Gewerbes. In der Sammlung sind alle für die Spitzenherstellung verwendeten Materialien vorhanden. Exemplare aus bedeutenden Herstellungszentren wie Italien und Belgien sowie Belege für die unterschiedlichen Klöppeltechniken ermöglichen eine umfangreiche Darstellung der Klöppelspitzengeschichte.
Die Spitzensammlung ist besonders durch die umfangreichen Exponate der ehemaligen Firma Hartmann aus Schwarzenberg von überregionaler Bedeutung.
HinrEISENd
Der Bergbau prägte über Jahrhunderte die Region. Viele Menschen waren im Bergbau und der Verarbeitung der Metalle tätig. Werkzeuge von Bergmann, Schmied sowieKlempner und deren Erzeugnisse zeugen von der langen Tradition der Metallverarbeitung im Erzgebirge. Ausgehend von kleinen Werkstätten verlief die Entwicklung hin zu großen Industrien, die sich der Metallgewinnung und -verarbeitung widmeten.
Truhe, Eisen
Waschmaschine Turna

STADTlich
Schwarzenberg mit seinem historischen Stadtkern ist als Perle des Erzgebirges bekannt. Seine über 850jährige Geschichte wird an zahlreichen Objekten veranschaulicht.
Während Grabungsfunde Einblicke in die Geschichte des Schloss geben, weisen Zunftladen und industriell gefertigte Gebrauchsgegenstände der Schwarzenberger Unternehmen auf die wirtschaftliche Entwicklung des Standortes hin.

BUCHig

Das PERLA CASTRUM besitzt eine Präsenzbibliothek, die seltene und einzigartige Exemplare aus vergangenen Jahrhunderten umfasst. Der historische Bestand setzt sich größtenteils aus Exemplaren aus dem 19. Jahrhundert zusammen. Die ältesten Exemplare stammen aus dem 16. Jahrhundert.
Eine Einsichtnahme ist nur nach vorheriger Voranmeldung möglich.
Titelblatt eines historischen Kalenders von 1701
 

Impressum     Datenschutzerklärung
Zur Druckansicht
© Große Kreisstadt Schwarzenberg          

Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
|
Ende des Darstellungsformulares
Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen